Nordpfad -Hinterholz und Hohemoor- 14.06.2015/ Kühe und Ameisen

Nordpfad Hinterholz und Hohemoor 14,1 km


Diesmal hatten wir uns für eine kleine Runde der Nordpfade entschieden, Hinterholz und Hohemoor.
Wir fuhren mittags Richtung Stade, das Wetter war durchwachsen, kein Regen, ein sehr gutes Wanderwetter.

In Elm angekommen, bewunderten wir gleich die tolle Mühle „Henriette“ an der wir auch unser Auto abstellten.
Die Wege waren leicht zu gehen, kein Vergleich zum Harz, unser Schuhwerk war entsprechend leicht. Man merkte den Unterschied sehr, eben Flachwandern.
Über viele Wiesen und Felder, kamen wir an einigen Kuhherden vorbei.
Ich muss gestehen, dass ich riesen Respekt vor den großen Tieren habe. Ein junger Bulle hatte uns sogar ein kleines Stück begleitet, ganz wohl war mir nicht, ich war auch sehr flink unterwegs. Ich glaube Dirk hat sich schon etwas amüsiert. Zum Glück war ja ein Zaun dazwischen.
Wir sahen einen großen interessanten Ameisenhaufen, den wir eine Weile gespannt beobachteten.
An einigen Bauernhöfen kamen wir vorbei und sahen wieder Kühe, sogar sehr interessante. Auch ich blieb stehen und musste knipsen. Sie hatten ein dickes Fell und die jungen Kälber tobten wie kleine Welpen rum, richtig niedlich.


Auf schönen Waldwegen ohne Pause kamen wir wieder nach Elm, noch ein Blick auf die Mühle und wir fuhren nach Hause.
Das war schöner Sonntagnachmittag mit viel Natur und Tieren.